Syrisch-UIGURISCH
Die Uiguren (Oguren) wurden im 7. Jh. n. Chr. von syrisch-nestorianischen Missionaren zum Christentum bekehrt und nahmen die syrische Schrift an. Sie behielten diese Schrift selbst nach der Islamisierung noch bei und bildeten zunächst für die arbischen Zeichen durch Akzente eigene Zeichen, welche jedoch später im Zuge der zunehmenden Verbreitung des Koran und der arabischen Schrift in Vergessenheit gerieten. In der Zeit als die syrische Schrift benutzt wurde scheint auch eine größere Literatur bestanden zu haben, da alte islamische Schriftsteller diese oft erwähnen. Davon hat sich allerdings nur sehr wenig bis heute erhalten. Die syrisch-uigurische Schrift wird in Säulen von oben nach unten geschrieben, was ebenfalls eine Eigenheit der Syrer, aber auch des Kalmückisch, Mongolisch und Mandschu, war. In der Mongolei hat die uigurische Schrift im 9. Jh. n. Chr. die Orchon-Schrift (Türkische Runen) verdrängt.
Uigurisch
ist eine türkische Sprache, gehört zur Sprachfamilie der Altai-Sprachen und wird heute noch von über 6,5 Millionen Menschen in China, insbesondere in der autonomen uigurischen Region Xinjiang gesprochen.

Alphabet nach Vámbéry:
Ende Mitte Anfang Wert   Ende Mitte Anfang Wert
a, e   t, d
i, y   i, y
o, u, ö, ü   ts, dž
n   s, z
b, p, f, v   s
k, g   v, u
k, kh       h',
m       з,
l       h,
r          

Orchon-Schrift (Türkische Runen)
Aramäisch
Estrangelo
Chaldäisch

Türkische Dîvânî
Türkische Rik'a
Türkische Neschi

Afghanische Neschi
Indische Neschi
Malayische Neschi