Serto, Peshito     200-750 n. Chr.
Serto ist eine im 2. Jh. entstandene westsyrische Form der spätaramäischen Schrift und entwickelt sich im 6. Jh. zu der jakobitischen Schrift der christlichen Maroniten und Jakobiten.
Die hauptsächlich in Syrien und Libanon lebenden Maroniten ist eine christliche Völkerschaft die nach dem hl. Abt Maron (* vor 423) benannt ist. Sie wurden im 7. Jh. Monotheleten und bildeten mit Melchiten Syriens eine eigene Kirchengemeinschaft. Sie sind seit dem 15. Jahrhundert mit der römischen Kirche uniert; sie haben einen eigenen Patriarch, arabische und syrische Kirchensprache und der Klerus ist zum Teil verheiratet.
Die Serto ist eine kursive Form der Estrangelo, was besonders in , , und erkennbar ist.
Ende Mitte Anfang isoliert Wert   Ende Mitte Anfang isoliert Wert
    'a   l
b, v   m
g, λ   n
    d, δ   s
    h   з
    w, u   p, f
    z       s
χ   q
t       r
y   s
k, χ´       t, θ

Ligaturen:
Zeichen Wert   Zeichen Wert   Zeichen Wert   Zeichen Wert   Zeichen Wert
l'a   l'a   'al   ll   gg

Interpunktionen:


Aramäisch
Chaldäisch
Estrangelo
Kufisch
Mandäisch
Nabathäisch
Neschi
Palmyrenisch
Syrisch
Uigurisch