Ndjuká        frühes 20. Jh.
Die Silbenschrift Ndjuká wurde 1910 von Afaka Atumisi aus Ostsurinam entwickelt. Der Zeichensatz basiert auf lateinischen und arabischen Buchstaben und Zahlzeichen sowie traditionellen afrikanischen Symbolen. Ndjuká (Aukaans, Okanisi, Njuka, Ndyuka) wird in Surinam* und Französisch Guayana* von 25.000 englisch- und holländischstämmigen Kreolen gesprochen.
  a e i o u    
     
b    
d    
f    
g    
j     djo/dju
k kwa
l    
m    
n nja
p    
s    
t tja
w        

Ndjuka TTF-Font