Nepalesisch
In Nepal, wo sich der Buddhismus bis heute erhalten hat, sind die alten Bücher in vier Schriftarten geschrieben: 1. Nevari, welche fast ganz mit der Devanagari übereinstimmt, 2. Kaiti-Nagari, 3. Randža und 4. Bandžin-Mola.
Alle diese Schriften sind untereinander eng verwandt. Die zweite und dritte haben die verbindende Schreiblinie, die vierte aber dafür einen Haken. Wobei es fraglich ist, ob dieser Haken zum waagerechten Strich wurde oder umgekehrt der Strich zum Haken. Ersteres wäre natürlicher, da der Haken das a bezeichnet. Wenn dies der Fall war, so war die Bandžin-Mola der Übergang von der getrennten zur verbundenen Schrift. Damit stimmt auch der Umstand überein, daß die Formen der Bandžin-Mola mit den Nevariformen die größte Übereinstimmung zeigen.
Die Vokalbezeichnung ist die der Devanagari, die Ziffern sind von dieser verschieden und z.T. den bengalischen ähnlich.
Kaiti-Nagari Randža Bandžin-Mola Wert   Kaiti-Nagari Randža Bandžin-Mola Wert
ka   da
kha   dha
ga   na
gha   pa
  pha
tsa   ba
tsha   bha
dža   ma
džha   ya
  ra
  la
  va
  sa
 
  sa
ta   ha
tha          
Vokalverbindungen (Randža)
Zeichen Wert   Zeichen Wert   Zeichen Wert
k   ku  
ki   k  
k    
Ziffern:
Zeichen Wert   Zeichen Wert   Zeichen Wert   Zeichen Wert   Zeichen Wert
0   2   4   6   8
1   3   5   7   9

Limbu, Kirat oder Sirijonga