Angelsächsisch
Angelsächsisch ist eine frühmittelalterliche lateinische Schrift, die sich im 7. Jh. aus der irischen Schrift entwickelt hat und in frühen Schriften von dieser oft nur schwer zu unterscheiden ist. Von den angelsächsischen Runen sind einige Zusatzbuchstaben übrig geblieben. Im 8. und frühen 9. Jh. war die Schrift auch im deutschen Sprachraum weit verbreitet, wurde dann aber von der karolingischen Minuskel gänzlich verdrängt.

Spätmittelalter:
Zeichen
Wert
Zeichen
Wert
Zeichen
Wert
Initial
Minuskel
Initial
Minuskel
Initial
Minuskel
a
a
a
 
k
k
k
 
u
u
u
b
b
b
 
l
l
l
 
w
w
w
c
c
q
 
m
m
m
 
x
x
ks
d
d
d
 
n
n
n
 
ü  ü
ü  ü
ü
e
e
e
 
o
o
o
 
dz
 
dz
f
f
f
 
p
p
p
 
th
th
th(at)
g
g
g
 
r
r
r
 
th
th
(too)th
h
h
h
 
s
s  s
s
 
and
and
and
i
i
i
 
t
t
t
 
paet
paet
               
athe
athe

9. Jh.:
Zeichen Wert   Zeichen Wert   Zeichen Wert
A  A A   L L   Y Y
B B   M M   Z   Z Z
C   C C   N  N N N      
D D   O O      
E E   P P      
F F   Q Q      
G G   S S S S S      
H   H H   T T      
I I   U  U U      
Uncial
Irisch
Runen