Clovis-Kultur   (Nordamerika, ca. 12. - 10. Jahrtausend v. Chr.)
Die Clovis-Kultur ist nach der Stadt Clovis im US-Bundesstaat New Mexico benannt, wo 1937 erstmals ihr zugeordnete Speerspitzen gefunden wurden. Die paläolithische Clovis-Kultur wurde bis vor kurzem allgemein als die älteste Kultur Amerikas betrachtet.
Spuren der Großwild jagenden Clovis-Gesellschaft finden sich vor allem im östlichen Nordamerika und die Kultur wird vor allem anhand ihrer charakteristisch geformten, bifazial (beidseitig) bearbeiteten Speerspitzen identifiziert .
In Monte Verde* in Chile wurden mittlerweile menschliche Überreste gefunden, die auf ein Alter von zirka 30.000 Jahre geschätzt werden, die Datierung ist allerdings umstritten. Die Datierung jüngerer Fundschichten in Monte Verde, die ebenfalls älter als Clovis sind, gewinnen hingegen mehr und mehr an Akzeptanz.
Funde am Meadowcroft-Abri* (Pittsburgh/Pennsylvania, USA) werden ebenfalls älter als die Clovis-Funde eingeschätzt. Allerdings ist auch hier die Datierung umstritten.
2002/03 wurden in den Paisley-Höhlen* (Oregon, USA) versteinerte menschliche Exkremente gefunden, die auf ca. tausend Jahre vor Clovis datiert werden konnten. Sie passen zeitlich und örtlich in die postulierte Besiedelungsentwickung und stützen somit die modernen Theorien. 2008 wurde das Alter dieser Funde in erneuten, unabhängigen Analysen bestätigt.
 
Speerspitze
Clovis-Speerspitze,
Government of the Commonwealth of Virginia

Onlinebibliothek

Weblinks:*
Clovis-Kultur de.wikipedia.org
Was der Clovis-Kultur das Ende brachte wissenschaft.de
Wenn der Himmel herabfällt dradio.de
New Clovis-Age Comet Impact Theory spacedaily.com
Did a comet wipe out prehistoric Americans? space.newscientist.com